Alle anfragenHotel anfragen
Hotels mit dieser Spezialisierung anfragen
Home > Service > Sicherheit und Hygiene

Im Urlaub rundum wohlfühlen

Gesund und sicher

Das Wohlgefühl unserer Gäste hat in den Belvita Leading Wellneshotels Südtirol oberste Priorität. Gesundheit und Sicherheit rücken dabei im Moment vermehrt in den Fokus. Europa ist auf einem sehr guten Weg zurück zur Normalität. Damit Sie wieder genussvolle, entspannende und ereignisreiche Urlaubsmomente in Südtirol erleben können, ergreifen wir alle nötigen Maßnahmen für Ihren sicheren und wunderschönen Aufenthalt in den besten Wellnesshotels des Landes.

Höchste Hygienestandards

Die Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol stehen seit jeher für höchste Qualität auf allen Ebenen. Hierzu gehören selbstverständlich hervorragende Hygienerichtlinien, die stets mit äußerster Sorgfalt von allen Mitarbeitern auf dem gesamten Hotelgelände eingehalten werden. In dieser außergewöhnlichen Lage haben alle Belvita-Mitglieder die Maßnahmen entsprechend angepasst und erweitert, sodass Sie sich im Urlaub rundum wohlfühlen können. Spezielle Reinigungs- und Desinfektionspläne sollen Ihre Sicherheit in unseren Betrieben auch weiterhin garantieren. Großzügige Restaurantbereiche und viel Platz in allen Außen- und Innenbereichen erlauben Ihnen zudem, stets den nötigen Freiraum zu wahren.

Reisen wann Sie möchten: Stornobedingungen

Wir beobachten die Lage Tag für Tag und möchten unseren Gästen größte Flexibilität ermöglichen. Deshalb haben die Belvita-Mitgliedshotels ihre Stornobedingungen angepasst, sodass Sie Ihren nächsten Wohlfühlurlaub sorglos buchen können und sich wo immer möglich keine Gedanken um kurzfristige Änderungen der Situation machen müssen. Wir empfehlen außerdem den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Auf www.suedtirol.info/sicherreisen finden Sie immer die aktualisierten Informationen.

Von Herzen willkommen

Alle unsere Wellnesshotels werden mit viel Herzblut familiär geführt. Die einmalige Südtiroler Herzlichkeit spüren Sie als Gast sofort bei Ihrer Ankunft. Selbst mit Mund-Nasen-Maske können Sie dem nicht entgehen. Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen sollen Sie sich im Urlaub als Mensch frei fühlen und das volle Belvita-Erlebnis erfahren können. Dafür ergreifen wir alle Maßnahmen und freuen uns über Ihren Besuch in Südtirol. Bei Fragen und Bedenken sind wir jederzeit für Sie da. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Ab 4. Dezember dürfen die Hotels in Südtirol wieder Gäste willkommen heißen. Die Gastgeber der Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol freuen sich darauf, die Türen wieder zu öffnen und werden die Entwicklungen beobachten, um Ihnen stets ein sicheres, unbeschwertes Urlaubserlebnis zu schenken.

Sie wollen sich einen Überblick über die aktuelle Situation vor Ort verschaffen? Stets aktuelle Informationen zur finden Sie auf dieser Seite …>>

Antworten auf Ihre Fragen

Die wichtigsten Informationen zu Ihrem Urlaub in den Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol auf einen Blick

Anreise und Buchungsbedingungen

Kann ich ohne Weiteres in Südtirol einreisen?
Die Grenzen sind zwar geöffnet, eine Einreise aus allen EU-Ländern, der Schweiz und Großbritannien ist bis zum 21. Dezember 2020 jedoch nur mit einem negativen Ergebnis eines PCR- oder Antigentests möglich, der nicht älter als 48 Stunden ist. Bei der Einreise ist zudem eine Eigenerklärung vorzuweisen und Sie müssen sich online beim Sanitätsbetrieb registrieren. Personen aus anderen italienischen Regionen dürfen derzeit nicht aus touristischen Gründen nach Südtirol reisen.
Alle Personen aus den anderen EU-Ländern, der Schweiz und Großbritannien, die ab dem 21. Dezember 2020 bis inklusive 6. Januar 2021 ohne dringenden Grund (Arbeit, Studium, Gesundheit) einreisen, müssen sich auch mit einem negativen Testergebnis in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Reisen zwischen den Regionen und eine Ausreise aus Italien ist ohne dringende Gründe nicht möglich.
Ab dem 7. Januar 2021 ist aus heutiger Sicht (Stand: 10. Dezember 2020) eine Einreise ohne Einschränkungen wieder möglich.


Ist es möglich, mittels öffentlicher Verkehrsmittel einzureisen?
Regional- und Fernzüge sowie Fernbusse verkehren laut Fahrplan ohne Einschränkungen.

Gelten in Italien spezielle Sicherheitsbestimmungen für Fahrten mit dem privaten PKW?
Sofern alle Insassen aus einem gemeinsamen Haushalt stammen, gibt es keine speziellen Bestimmungen. Sollte dies nicht der Fall sein, gilt bei allen Fahren im privaten PKW ein Mindestabstand von einem Meter. Kann dieser nicht eingehalten werden, müssen alle Insassen einen Schutz der Atemwege tragen.

Hat die aktuelle Reisewarnung des Robert-Koch-Instituts irgendwelche Auswirkungen auf unseren geplanten Südtirol-Urlaub?
Das Robert-Koch-Institut hat zwar eine Reisewarnung, aber kein Reiseverbot ausgesprochen. Wenn Sie sich in Südtirol aufgehalten haben, müssen Sie sich vor Ankunft in Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de anmelden und die Bestätigung bei der Einreise mitführen. Zuhause angekommen müssen Sie sich in eine zehntägige Quarantäne begeben und am frühestens fünften Tag einen Covid-19-Test machen. Ist das Testergebnis negativ, darf die Quarantäne beendet werden.

Ich bin Österreicher. Muss ich mit Auflagen nach meiner Rückkehr aus Südtirol rechnen?
Die österreichische Regierung plant zwischen Mitte Dezember und dem 10. Januar 2021 verschärfte Einreisebestimmungen. Demnach müssen sich alle Personen, die aus einem Risikogebiet (Länder mit einer 14-Tage-Inzidenz höher als 100 pro 100 000 Einwohner) zurückkehren, in für zehn Tage in Quarantäne begeben. Diese kann nach frühestens fünf Tagen mittels negativem PCR-Test-Ergebnis beendet werden.

Kann ich als Schweizer meinen Südtirolurlaub ohne weitere Auflagen verbringen?
Bis zum 19. Dezember 2020 und ab dem 7. Januar 2021 ist ein Urlaub in Südtirol nach heutigem Stand ohne weitere Auflagen möglich.

Kann ich mich auch in Südtirol testen lassen?

Zwar gibt es private Sanitätseinrichtungen, Apotheken und einzelne Tourismusorganisationen, die unterschiedliche Tests durchführen, dennoch empfehlen wir Ihnen, sich in Ihrem Heimatland testen zu lassen.

Kann ich meinen Urlaub stornieren, nachdem diese Reisewarnung ausgesprochen wurde?
Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich am besten direkt an das Hotel Ihrer Wahl. Unsere Gastgeberfamilien können Ihnen Informationen aus erster Hand geben und zeigen sich angesichts der aktuellen Lage bestimmt kulant. Gemeinsam mit Ihnen finden wir bestimmt eine gute Lösung.

Derzeit bin ich mir etwas unsicher, ob ich überhaupt einen Winterurlaub buchen kann. Was raten Sie mir?
Sie können Ihren Urlaub ganz bedenkenlos buchen. Unsere Mitgliedsbetriebe sind flexibel und passen sich laufend an die aktuelle Lage und die geltenden Reisebestimmungen an. Sollten Fragen auftauchen, sind wir gerne für Sie da!

Kann ich meinen Urlaub verschieben bzw. stornieren, falls neue Einreisebeschränkungen in Südtirol oder in meinem Herkunftsland eingeführt werden?
Sowohl eine Umbuchung des Aufenthalts als auch eine Stornierung sind in diesem Fall möglich. Bitte wenden Sie sich direkt an das gebuchte Hotel, um die genauen Bedingungen zu erfahren. Außerdem können Sie die Anzahlung in einen Gutschein umwandeln.

Kann ich die Reise stornieren, wenn ein enger Familienangehöriger an Covid-19 erkrankt und ich nicht anreisen kann/möchte?
Die Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol haben in dieser unsicheren Zeit ihre Stornobedingungen zwar bis auf Widerruf gelockert, dennoch empfehlen wir den Abschluss einer Reisestornoversicherung, die im Fall einer Erkrankung eines Angehörigen ersten oder zweiten Grads die Kosten übernimmt.

Welche Maßnahmen werden getroffen, wenn in einem Hotel eine Covid-19-Infektion auftritt?
Es gelten unterschiedliche Sicherheitsprotokolle der zuständigen Behörden, die je nach konkretem Fall zum Einsatz kommen.

Was passiert, wenn ich im Urlaub an Covid-19 erkranke?
Bei Auftreten von grippeähnlichen Symptomen und/oder Fieber setzen Sie sich bitte umgehend telefonisch mit der Rezeption in Verbindung und bleiben Sie vorerst in Ihrem Zimmer, um andere Gäste zu schützen. Unsere Mitarbeiter kontaktieren die eigens eingerichteten Hotline, um das weitere Vorgehen abzuklären und alle weiteren, notwendigen Schritte vorzubereiten. Es besteht kein Grund zur Sorge, alle unsere Mitarbeiter sind hervorragend geschult und wissen, was in diesem Fall zu tun ist. Wir versichern Ihnen, dass wir Ihnen hilfreich zur Seite stehen.

Ich möchte meinen geplanten Urlaub verschieben. Ist das möglich? Variieren die Preise saisonbedingt?
Selbstverständlich ist eine Verschiebung des Urlaubs je nach Verfügbarkeit möglich. Bitte setzen Sie sich direkt mit dem Hotel Ihrer Wahl in Verbindung. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für Sie und können gleichzeitig die Preisfrage klären.

Sicherheit im Hotel

Ist es verpflichtend, im Hotel einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen? Wenn ja, in welchen Bereichen?
In Südtirol gilt in allen öffentlichen Bereichen Mundschutzpflicht und ein Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen. Die Mitarbeiter der Belvita Leading Wellnesshotels Südtirols tragen selbstverständlich immer die vom Gesetz vorgeschriebenen Masken oder Visiere.

Welche Maßnahmen wurden im Hotel ergriffen, um die Sicherheitsabstände einzuhalten?
Das Mobiliar in den öffentlichen Bereichen der Hotels wurde so arrangiert, dass die vom Gesetz vorgeschriebenen Sicherheitsabstände immer eingehalten werden können. Trotz des Abstands stehen wir Ihnen mit gewohnter Herzlichkeit zur Seite für ein Rundum-Wohlgefühl.

Wurden spezielle Hygiene-Maßnahmen eingeführt, um eine Ausbreitung des Virus im Hotel zu vermeiden?
Hygiene und Sauberkeit sind seit jeher wichtige Grundsätze der Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol. In Zusammenarbeit mit führenden Experten haben wir unsere Hygienemaßnahmen überarbeitet und detaillierte Reinigungspläne erstellt, um Ihnen maximale Sicherheit im Urlaub zu gewährleisten. Unser Reinigungspersonal wird laufend geschult und die Einhaltungen der Richtlinien regelmäßig überprüft.

Wo erhalte ich Hilfe, wenn ich im Urlaub Symptome verspüre?
Alle Belvita-Mitgliedshotels arbeiten eng mit einem Vertrauensarzt bzw. den entsprechenden medizinischen Stellen zusammen, sodass wir umgehende medizinische Betreuung ermöglichen können.

Wie gestaltet sich die medizinische Versorgung von Covid-19-Patienten in Südtirol aus?
Alle Hausärzte sind im Umgang mit Verdachtsfällen geschult. Nachdem die Sanitätsbehörde informiert wurde, wird ein Nasen-Rachen-Abstrich veranlasst, der nach 24 Stunden zur Bestätigung wiederholt wird. In allen Krankenhäusern Südtirols stehen Prä-Triagen und isolierte Bereiche für Covid-19-Patienten zur Verfügung. Intensivpatienten werden im Landeskrankenhaus Bozen betreut.

Welche Schutzmaßnahmen wurden für Mitarbeiter ergriffen?
Täglich vor Arbeitsbeginn wird bei allen Mitarbeitern die Körpertemperatur gemessen. Liegt die Temperatur über 37,5 ⁰C, oder hatten sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten, bleibt Ihnen der Zutritt verwehrt. Während des Diensts ist die vorgeschriebene Schutzkleidung zu tragen und sie erhalten laufend Schulungen in allen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

Aufenthalt im Hotel und in Südtirol

Wie verlaufen Check-in und Check-out?
Check-in- und Check-out werden so kurz wie möglich gehalten. Die einzelnen Belvita Leading Wellnesshotels Südtirols werden Sie vor der An- und Abreise über den genauen Vorgang informieren.

Wie werden die Zimmer nach der Abreise gereinigt?
Nach jeder Abreise bleiben die Zimmer über einige Stunden „out of order“. Anschließend folgt eine Grundreinigung und Desinfektion von eigens geschultem Reinigungspersonal.

Was passiert mit Zimmern, in denen ein erkrankter Gast gewohnt hat?
Diese Zimmer bleiben für drei Tage lang „out of order“ und werden anschließend mit einem Ozoniergerät desinfiziert, das Viren abtötet.

Welche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wurden generell getroffen?
In Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten haben wir ein detailliertes Reinigungs- und Hygieneprotokoll erarbeitet. In vordefinierten Zeiträumen reinigen und desinfizieren wir alle öffentlichen Räume und Oberflächen, die oft berührt werden. An verschiedenen Orten in den Hotels finden Sie zudem Desinfektionsmittelspender zur Handdesinfektion. Welche weiteren Maßnahmen ergriffen wurden, erfahren Sie direkt bei dem Belvita-Mitgliedshotel Ihrer Wahl.

Werden Kinderbetreuung und andere Freizeitaktivitäten angeboten?
Ja, Kinderbetreuung und andere Freizeitaktivitäten bieten wir unter Berücksichtigung der aktuellen Sicherheitsvorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen in Kleingruppen an.

Können Spielräume und Spielplätze genutzt werden?
Ja, unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Aus Hygienegründen  stehen schwer zu reinigende Spielgeräte (z. B. Bälletrampolin, Kuscheltiere etc.) allerdings nicht zur Verfügung.

Welche Regeln muss ich im Speisesaal/Restaurant beachten?
In allen Belvita Leading Wellnesshotels Südtirols werden alle gesetzlichen Richtlinien eingehalten und zusätzliche Maßnahmen umgesetzt, wie Desinfektionsmittelspender, Verlängerung der Essenszeiten, Einwegutensilien etc., um Ihnen maximale Sicherheit zu garantieren. Details erfahren Sie direkt beim Hotel Ihrer Wahl.

Muss ich im Restaurant/Speisesaal einen Mund-Nasen-Schutz tragen?
Sie sind verpflichtet, beim Betreten und Verlassen des Raums einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Kinder unter sechs Jahren müssen in Italien keine Maske tragen. Selbstverständlich dürfen Sie den Mund-Nasen-Schutz am Tisch ablegen.

Sind Hallenbäder und Saunen geöffnet?
Pools im Freien, Hallenbäder und Saunen im Hotel stehen Ihnen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und Abstandsregeln zur Verfügung. Öffentliche Schwimmbäder, Thermalcenter, Fitnessstudios und andere Freizeiteinrichtungen bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Welche Verhaltensregeln gelten derzeit in Südtirol?
Menschen, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben, müssen sowohl im Freien als auch im Innenbereich ein Abstand von einem Meter zueinander einhalten. Des Weiteren ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes jeglicher Art verpflichtend – chirurgische Maske, Stoffmaske, Visier, Schlauchtuch oder Schal. Kinder unter sechs Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen. Zwischen 22.00 und 5.00 Uhr morgens darf man sich nur aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen fortbewegen. Eine Eigenerklärung ist mitzuführen.

Kann ich mich in Südtirol frei bewegen? Sind Museen, Schlösser etc. geöffnet?
In ganz Südtirol bleibt Ihr Bewegungsfreiraum erhalten; unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen dürfen Sie auch alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Bitte beachten Sie, dass derzeit nur 50 % der Sitzplätze belegt werden dürfen. Museen und andere kulturelle Einrichtungen und Orte bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Sind Bars, Restaurants und Geschäfte derzeit geöffnet?
Ja, Bars, Restaurants und Geschäfte sind ab dem 4. Dezember bzw. 30. November wieder geöffnet. Es gelten die vorgeschriebenen Abstandsregeln. In Restaurants und Bars dürfen sich nur so viele Gäste aufhalten, wie Sitzplätze vorhanden sind. Eine Reservierung wird daher empfohlen. Speisen und Getränke dürfen nur am Tisch konsumiert werden und müssen serviert werden. Es gilt eine Höchstgrenze von vier Personen pro Tisch, es sei denn alle Personen wohnen gemeinsam in einem Haushalt. Alle Betriebe schließen spätestens um 18.00 Uhr. In den Geschäften gilt eine Höchstanzahl von einem Kunden je 10 m²; in Geschäften mit einer Fläche von weniger als 20 m² sind zeitgleich maximal zwei Kunden zulässig.

Kann ich uneingeschränkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen?
Ja, unter Einhaltung der Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen und auf Bahnhöfen. Lediglich 50 % der Sitzplätze dürfen belegt werden. Fahrkarten erhalten Sie ausschließlich an den Automaten und bei den Verkaufsstellen. Alle Verkehrsmittel werden mindestens einmal täglich gereinigt und desinfiziert.

Sind die Skigebiete bereits geöffnet?
Südtirols Skigebiete sind derzeit noch geschlossen, bereiten jedoch bereits alles für die Eröffnung am 7. Januar 2021 vor, sodass Sie, sobald möglich, Ihren Skiurlaub genießen können.

Welche Sicherheitsbestimmungen gelten in Seilbahnen?
Sowohl im Wartebereich als auch in den Kabinen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden und vor dem Zutritt erfolgt eine Temperaturkontrolle. Liegt die Körpertemperatur über 37,5 °C, ist der Zutritt nicht gestattet. Menschenansammlungen sind zu vermeiden. Eine Desinfektion der Hände wird dringend empfohlen. Alle Kabinen werden regelmäßig gelüftet und desinfiziert. Bei Sesselliften bleiben die Hauben geöffnet. Weitere Sicherheitsmaßnahmen, wie z. B. Informations-Apps, werden von den einzelnen Skigebieten für die kommende Wintersaison entwickelt.

Welche Maßnahmen stellen in Südtirol die geringen Infektionszahlen sicher?
Die Entwicklung der Corona-Infektionen wird von einer fünfköpfigen Expertenkommission beobachtet. Diese passt die Sicherheits- und Hygienebestimmungen an den aktuellen Verlauf an. Fortlaufende Tests sollen nach den erfolgreich durchgeführten Massentestungen die Epidemie weiter eindämmen. Folgende Nummer wurde für Fragen nicht medizinischer oder organisatorischer Natur eingerichtet: +39 0471 999 999. Von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 12.30 Uhr sowie 14.00 und 18.00 Uhr und samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 stehen Ihnen Berater für weitere Informationen zur Verfügung- Selbstverständlich können Sie sich mit Fragen auch jederzeit an uns wenden.

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK